Skip to main content

Altbekannte Gegner zurück im Süden

     3. Liga  

Im Sommer eines jeden Jahres ist es immer wieder spannend, wie der Deutsche Handball-Bund (DHB) die Staffeleinteilungen in der 3. Liga vornimmt. Die Rhein-Neckar Löwen sind traditionell Bestandteil der Süd-Gruppe, die nun auch wieder vermehrt Lokalschlager mit den Altrivalen Nordbadens bietet.

Die Saison soll am Wochenende des 3./4. Oktober beginnen. Dies legte die Spielkommission 3. Liga bei ihrer Sitzung am Samstag in Dortmund fest. Damit gibt es für die 72 Drittligateams eine Orientierung für die weitere Planung.

Abt sehr glücklich über Planungssicherheit 

Die Rückkehr der HG Oftersheim/Schwetzingen mit Ex-Löwe Holger Löhr als Trainer, der Roten Teufel von der SG Leutershausen und des TV Germania Großsachsen („die Saasemer“) von der Ost- in die Südstaffel freut die Junglöwen, denn diese Duelle waren immer besonders und vor allem Zuschauerträchtig. „Ich bin damit sehr zufrieden. Es kommen neue Gegner dazu, aber wir treffen gleichzeitig auch wieder auf die altbekannten Vereine wie Leutershausen, Großsachsen und Oftersheim/Schwetzingen", kommentiert Junglöwen-Drittligacoach Michel Abt die Klasseneinteilung.

Gewünscht ist, dass die Spiele mit Publikum stattfinden können, sofern dies die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie ermöglicht und entsprechende Hygienekonzepte vorliegen. „Ich bin sehr glücklich, dass wir nun Planungssicherheit haben. Wir werden nach einer kurzen Pause Ende Juli dann im August gezielt in die weitere Vorbereitung starten“, kündigt Michel Abt.

„Nach der abgebrochenen Saison 2019/20 erwarten wir mit der Spielzeit 2020/21 angesichts aller mit der Corona-Pandemie verbundenen Ungewissheiten erneut große Herausforderungen“, sagt Carsten Korte, Präsidiumsmitglied des Deutschen Handballbundes und Teilnehmer an der Sitzung der Spielkommission 3. Liga. „Wir alle sind gefordert, Kompromisse zu schließen, bestmöglich zu planen und in den kommenden Monaten sehr flexibel zu entscheiden.“

Die Staffeleinteilung im Überblick

  • Staffel Süd: Rhein-Neckar Löwen II, HG Oftersheim/Schwetzingen, SG Leutershausen, HaSpo Bayreuth, HC Erlangen II, TV Germania Großsachsen, HBW Balingen-Weilstetten II, HC Oppenweiler/Backnang, SV Salamander Kornwestheim, TGS Pforzheim, TSB Heilbronn-Horkheim, TSV Blaustein, TV Plochingen, TV Willstätt, VfL Pfullingen, SG Pforzheim-Eutingen, HSG Konstanz II, VfL Günzburg
  • Staffel Nord-Ost: TSV Burgdorf II, 1.VfL Potsdam 1990, Stralsunder HV, Mecklenburger Stiere Schwerin, Füchse Berlin Reinickendorf II, Oranienburger HC, HC Empor Rostock, SC Magdeburg II, Eintracht Hildesheim, HG Hamburg Barmbek, SV Anhalt Bernburg, HC Burgenland, SC DHfK Leipzig II, Northeimer HC, HSG Eider Harde, TSV Altenholz, MTV Braunschweig, HSG Ostsee N/G
  • Staffel Nord-West: OHV Aurich, HSV Hannover, Handball Hannover-Burgwedel, TuS Vinnhorst, ATSV Habenhausen, SG Menden Sauerland Wölfe, ASV Hamm-Westfalen II, SGSH Dragons, TuS Spenge, VfL Eintracht Hagen, TuS Volmetal, Team HandbALL Lippe II, TSV GWD Minden II, Ahlener SG, ESG Gensungen/Felsberg, LIT 1912 II, TV Cloppenburg, GSV Eintracht Baunatal
  • Staffel Mitte: HSC Bad Neustadt, Leichlinger TV, Longericher SC Köln, HSG Bergische Panther, TUS 82 Opladen, TV Kirchzell, HSG Hanau, HG Saarlouis, HSG Bieberau-Modau, HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II, HSG Rodgau Nieder-Roden, TV Hochdorf, HSG Krefeld Niederrhein, VfL Gummersbach II, TV Gelnhausen, TuS 04 Dansenberg, SV 64 Zweibrücken, TSG Haßloch
Zurück