Skip to main content

B-Jugend verliert Tabellenführung in Balingen

     Männliche B1-Jugend  

Das Spitzenspiel in der Baden-Württemberg-Oberliga der B-Jugend endete knapp mit 17:16 (6:6) für die JSG Balingen-Weilstetten. Damit mussten die Rhein-Neckar Löwen am vorletzten Spieltag die Tabellenführung hergeben. Am Samstag (17 Uhr, Trainingshalle Kronau) muss ein Sieg gegen den TV Bittenfeld her, doch die Aussichten auf die Meisterschaft sind deutlich gesunken.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beide Abwehrreihen inklusive der Torhüter haben das Geschehen absolut dominiert. Die Junglöwen hatten große Probleme mit der 6:0-Abwehr der JSG und kamen deshalb selten zu vernünftigen Chancen. Zudem scheiterten sie immer wieder am starken JSG-Keeper Raphael Mondry. Somit bot der erste Durchgang wenig Erfolgserlebnisse: Auf beiden Seiten wurde jeweils nur sechs Mal getroffen.

Junglöwen nutzen Chancen nicht 

Der Spielverlauf setzte sich auch in der zweiten Halbzeit in dieser Form fort. Balingen-Weilstetten war in vielen Situationen einfach wacher und konnte sich dann sogar absetzen. Vom 10:10 (34.) sorgte ein 3:0-Lauf für die 13:10-Führung (36.). Auch beim 15:12 (40.) lagen die Hausherren noch mit leichtem Vorsprung in Front. Die Gäste haben sich dann aber gefangen und kamen nochmals ins Spiel zurück. Jo Knipp erzielte in der 42. Minute das 15:15.

Nach der Aufholjagd stand es somit unentschieden. Allerdings vergaben die Junglöwen in den letzten Spielminuten gleich mehrere Großchancen. So auch in der allerletzten Minute, als die Chance zum Ausgleich ebenfalls nicht genutzt werden konnte.

Trainerstimme

Daniel Meyer (Rhein-Neckar Löwen): „Wir sind enttäuscht über den Spielverlauf und die Niederlage. Wir hatten uns deutlich mehr vorgenommen, aber in vielen Situationen waren wir zu grün hinter den Ohren. Daraus müssen wir lernen. Unsere Chance auf die Teilnahme bei den Spielen um die Deutsche Meisterschaft ist nun nur noch minimal.“

Spielstatistik

JSG Balingen-Weilstetten – Rhein-Neckar Löwen 17:16 (6:6)

JSG Balingen-Weilstetten: Mondry, Wenger. Alilovic, Fügel (4/1), Kübler (2), Schanz (4), Baitinger, Pawelka (4/2), Roscic, Ilitsch (3), Vught, Waskow, Bechina.

Rhein-Neckar Löwen: Späth, Kraß (1), Zacharias (3), König (2), Weindl (1), Grupe, Bitzel, Bartsch, Herbel (3), Albrecht (1), Burkard (1), Knipp (2), Michalski (2).

Schiedsrichter: Dennis Bastian / Stefan Schick

Zuschauer: 230

Siebenmeter: 4/3:0

Zeitstrafen: 8:12 Minuten

Zurück
Ausgebremst: Die Junglöwen unterliegen mit einem Tor in Balingen