Skip to main content

Cotic führt A-Jugend zum Sieg in Pfullingen

     Männliche A1-Jugend  

Die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen verteidigte den Spitzenplatz in der Jugendbundesliga. Beim Auftritt bei der JSG Echaz-Erms lagen die Badener zwar zur Halbzeitpause noch mit 17:19 hinten, gewannen am Ende aber dennoch mit 39:36.

Lennart Cotic erzielte mit 13 Toren die meisten Gästetreffer. Martin Schmiedt war acht, Kaspar Veigel sieben Mal erfolgreich. Bei der JSG traf Niklas Grote neun Mal. 

Die erste Führung der Partie ging an die Junglöwen, für die Jannis Schneibel den ersten von insgesamt 39 Treffern erzielte. Das Resultat wechselte und in der achten Minute lag die JSG mit 5:3 vorne. Nach einer Viertelstunde stand es sogar 9:6.

Die Gäste rauften sich wieder auf und konnten in der 21. Minute durch Kaspar Veigel den 11:11-Ausgleich markieren. Dennoch holten sich die Gastgeber bis zum Pausenpfiff wieder die Führung zurück und lagen beim 19:17 mit zwei Toren leicht vorne.

Junglöwen drehen gerade noch rechtzeitig die Partie 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Echaz-Erms auf 20:17 und schließlich auch auf vier Tore. Somit stand es 22:18 und 25:21 (37.). Hejny und Veigel verkürzten, doch Grote traf wieder für die JSG. Es war ein hin und her, bis schließlich die Junglöwen beherzter zupackten und eine Viertelstunde vor Schluss den 27:27-Ausgleich erzielten.

Davon ausgehend lagen wieder die Badener vorne und hatten in der Schlussphase den längeren Atem. Die Gastgeber hätten mehr verdient gehabt, aber die beiden Punkte gingen aufgrund des 39:36-Siegs mit nach Kronau/Östringen. 

Trainerstimme

Daniel Haase (Rhein-Neckar Löwen): „Wir haben Glück gehabt, dass wir gewonnen haben. Ich bin sehr unzufrieden mit der Einstellung und Mentalität meiner Mannschaft. Besonders in der Abwehr haben wir die Disziplin vermissen lassen. Es ging dieses Mal gerade noch gut, aber es können auch andere Momente kommen, die nicht positiv für uns ausgehen. Die einzige Person, die ich von der Mentalitätskritik herausnehme, ist Lennart Cotic. Er hat den Kampf angenommen und zudem 13 Tore erzielt.“

Spielstatistik

JSG Echaz-Erms – Rhein-Neckar Löwen 36:39 (19:17)

JSG Echaz-Erms: Wörner, Rehm – Stütz (1), Bertsch, Nothdurft (5), Grote (9). Agner, Behr, Roth (2), Kuhle (1), Notz, Lebherz (3), Thumm (7/4), Mayer (8).

Rhein-Neckar Löwen: Zanki, Gierse – Burkard, Hejny (5), Veigel (7), Schneibel (1), Meiser (1), Neagu (1), Stadtmüller (1), Schmiedt (8), Roth, Boch, Büttel (2), Cotic (13/1).

Schiedsrichter: Hellbusch/Jansen

Zuschauer: 150

Siebenmeter: 4/4:4/3

Zeitstrafen: 8:4 Minuten

Zurück
In Trefferlaune präsentierte sich Lennart Cotic beim Auftritt in Pfullingen - Archivfotos: RNL/Roth
Maximilian Hejny traf ebenfalls oft ins gegnerische Tor