Skip to main content

DHB U16: Toller Einstand und Blick voraus

     Männliche B1-Jugend  

Gemischte Gefühle: Der erste Lehrgang endete zwar mit einer negativen Nachricht aus Polen, doch fiel das Fazit für die Verantwortlichen trotzdem positiv aus. Nun soll in drei Wochen das Länderspieldebüt folgen.

Eigentlich war dieser Meilenstein bereits für den 9. und 10. Oktober mit einem Länderspiel-Doppelpack gegen Polen geplant. Ein positiver Coronatest in den Reihen des Gegners sorgte rund 48 Stunden vor dem ersten Anpfiff aber für die Absage und das vorzeitige Lehrgangsende nach der Einheit am Donnerstag.

Länderspiele fallen ins Wasser

„Es ist schade, aber mit solchen Unsicherheiten müssen wir aktuell leben“, erklärte Jochen Beppler, Chef-Bundestrainer Nachwuchs des Deutschen Handballbundes (DHB).

Die Bilanz des ersten Lehrgangs für die Jahrgänge 2004 und 2005 fällt allerdings durchweg positiv aus. „Die Jungs haben sich als Mannschaft schnell gefunden, die Chemie stimmte von Beginn an. Sie wären absolut bereit gewesen für ihre ersten Spiele“, ergänzte Beppler. Was ebenfalls für den Teamgeist spricht: „Selbst das Abschlusstraining war trotz der unschönen Nachricht richtig gut, diese Woche hat uns auf allen Feldern weiter gebracht.“

Nun blickt der neue Jahrgang des DHB Richtung DFJW

Allzu weit müssen die Nachwuchstalente auch nicht in die Ferne blicken, wenn es um das aufgeschobene Länderspieldebüt geht. Anfang November (2. bis 8.) ist das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) in der Nähe von Straßburg geplant. „Wir hoffen natürlich, dass die Spiele gegen Frankreich stattfinden können“, blickt Beppler nach vorne. „Wir vom DHB und speziell Maximilian Wildner in der Organisation haben bislang alles dafür getan.“ Hier hängt neben negativen Testreihen allerdings auch viel an der Infizierten-Quote der Region.

Darüber hinaus geht der Blick auch schon Richtung Jahreswechsel, wenn der Deutschland Cup in Berlin auf der Agenda steht. „Wir hoffen natürlich, dass sich unsere Spieler mit ihren jeweiligen Klubs dafür qualifizieren und aufspielen können“, so Beppler. Der nächste Lehrgang in 2021 steht dann im Zeitraum Februar/März auf dem Programm.

© DHB.de

Zurück