Skip to main content

Drittliga-Vizemeisterschaft für Löwen II

     3. Liga  

Eine fantastische Drittligasaison geht für die Rhein-Neckar Löwen II zu Ende. Mit dem 30:23 (14:9)-Sieg beim TV Willstätt festigten die Gelbhemden den zweiten Platz und dürfen die Vizemeisterschaft feiern. Das ist ein bärenstarker Erfolg für die junge Mannschaft von Michel Abt und André Bechtold.

Zum Saisonabschluss erzielte Leon Bolius (10/5) die meisten Treffer. Mit im Kader waren auch die Jugendspieler Balazs Stadtmüller und Maximilian Hejny, der sogar zwei Treffer erzielte. Vor 1050 Zuschauern in der Hanauerlandhalle war die Angelegenheit schnell geklärt.

Von 7:6 zogen die Löwen auf 10:6 davon (21.). Im weiteren Verlauf wurde die Führung 13:8 ausgebaut (28.). Die Seiten wurden beim klaren Stand von 14:9 gewechselt.

Nach dem Wiederbeginn hatten die Gäste das Heft weiter klar in der Hand. Nach einem dreifachen Erfolg sorgte Bolius für das 19:11 (39.). Damit war die Vorentscheidend gefallen. Und auch in der Schlussphase ließen die Löwen nichts mehr anbrennen.

Spielstatistik

TV Willstätt – Rhein-Neckar Löwen II 23:30 (14:9)

TV Willstätt: Zölle, Grzyboksi – Skusa (1), Fessler, Räpple (3/1). Dodig (3), Markovic (1), Gross (2), Matzinger (5), Durand, Oßwald (3), Veith, Schlampp, Knezovic, Gäßler (4), Jnkowski (1). Trainer Fritsch.

Rhein-Neckar Löwen II: Adanir, Unser – Trost (2), Stadtmüller, Braun (3), Hejny (2), Bolius (10/5), Röller (2), Meyer (4), Kirchenbauer (4), Keller (2), Kessler (1). Trainer: Abt.

Schiedsrichter: Marchlewitz / Stadtmüller

Zuschauer: 1050

Siebenmeter: 1/1:6/5

Zeitstrafen: 6:0 Minuten

Zurück
Leon Bolius