Skip to main content

Erlangens „Zweite“ kommt nach Östringen / A-Jugend startet in Meisterrunde

     Verein  

Für die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen startet an diesem Samstag (17.30 Uhr) mit dem Heimspiel in der Stadthalle Östringen die Meisterrunde gegen die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen. Im Anschluss erwartet das Drittligateam um 20 Uhr den HC Erlangen II, der ab Januar von Ex-Löwe Michael Haaß trainiert wird.

Die Franken kommen hochmotiviert ins Badische und befinden sich derzeit in einem Positivlauf. Die letzten drei Partien gegen die TSG Haßloch, bei der TGS Pforzheim und daheim gegen den TV Willstätt wurden gewonnen. Damit hat sich der HC in der Tabelle deutlich stabilisiert. Aktuell steht das Team mit 8:18 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz und konnte sich vom schlechten Saisonstart mittlerweile deutlich erholen. „Wir haben die letzten drei Partien gewonnen. Das war sehr wichtig für die Tabellensituation aber auch für die Atmosphäre im Team. Wir werden versuchen den Aufwärtstrend mit ins Wochenendspiel zu nehmen“, so Tarek Marschall, Mittelmann und Neuzugang im Team der Erlanger.

„Erlangen hat sich an die 3. Liga Süd wohl erst anpassen müssen“, vermutet Löwen-Coach Michel Abt, der weiterhin Verletzte zu beklagen hat. So wird am Samstag Yessine Meddeb aufgrund Sprunggelenksproblemen weiter fehlen.

Bei den Löwen gab es zuletzt ein Wechselbad der Gefühle. Nach dieser Serie wäre nun wieder ein Erfolgserlebnis an der Reihe. Das Team von Michel Abt und André Bechtold will sein Können wieder unter Beweis stellen und den insgesamt guten Saisonstart mit einem Erfolgserlebnis gegen Erlangen bestätigen. „Das klappt, wenn wir wieder in unser starkes Tempospiel kommen“, sagt Abt, der auch wieder auf A-Jugendspieler setzen wird.

Liveticker

Gegen Melsungen Fokus auf die eigenen Stärken

Die A-Jugend startet zuvor mit dem Heimspiel gegen die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen in die Meisterrunde. Das erste Auswärtsspiel ist auch bereits terminiert: Am Sonntag, 8. Dezember, 14.30 Uhr treten die Junglöwen beim Nachwuchs des SC Magdeburg an. Das Team von Trainer Daniel Haase hat sich für die Meisterrunde den vierten Platz zum Ziel gesetzt. Damit wäre der Deutsche Vizemeister für das Viertelfinale qualifiziert.

„Mit Melsungen haben wir einen starken Gegner zu Gast. Die B-Jugend wurde zuletzt Deutscher Meister, einige Akteure davon sind nun in der A-Jugend. Die mJSG hat sehr gute Einzelspieler mit dem überragenden Rückraumakteur Ole Pregler. Mit dieser Mannschaft kommt hohe Qualität auf uns zu“, erklärt Junglöwen-Coach Daniel Haase, der den Fokus auf sein Team richtet: „Trotzdem schauen wir weiter auf uns. Wir wollen unsere gute Defensive weiter verbessern. Ich denke, dass wir im Gegenstoßverhalten unsere Angriffschancen bekommen können. Wichtig ist, dass wir im ersten Spiel einen Heimauftritt und damit keine Reisestrapazen haben.“

Personell stehen alle Spieler zur Verfügung. Auch Kaspar Veigel, der mit 117 Treffern beste Torschütze aus der vergangenen Saison, brennt wieder auf einen Einsatz im A-Jugendteam. Lediglich Luca Engelberth ist momentan noch leicht angeschlagen.

Liveticker

Alle Termine der Löwen am Wochenende gibt´s hier

Zurück
HC Erlangen II
A-Jugend mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen