Skip to main content

Heimsieg in der Festung 

     3. Liga  

Zweites Heimspiel in der Trainingshalle Kronau – zweiter Heimsieg. Auch gegen den TSB Heilbronn-Horkheim krallen sich die Junglöwen beide Punkte. 33:32 (18:17) hieß es am Ende im Krimi gegen die Schwaben aus Heilbronn. Philipp Ahouansou sowie der überragende Yessine Meddeb trumpften in der „Crunch-Time“ mit zwei bzw. drei Treffern auf – getoppt wurde die Leistung dann von Löwen-Torhüter Can Adanir, der in der Endphase das Löwen-Tor zunageln konnte. 

„Wir wollten im Spiel stets die 1 gegen 1 Aktionen suchen, was wir am Ende auch gut geschafft haben um unsere individuelle Stärken auszuspielen. Als wir mit 12:16 hinten lagen, haben wir es zudem mit vielen schnellen Toren geschafft wieder ran zu kommen was uns dann auch emotional nach vorne gebracht hat. Am Ende hat uns Can Adanir mit dem gehalten Siebenmeter und dem entscheidenden Ball von außen auf die Siegesstraße geführt – ansonsten kann ein solches Spiel auch unentschieden enden, was sicher auch nicht unverdient gewesen wäre“ analysiert Michel Abt kurz nach dem Schlusspfiff.

Torschützen Rhein-Neckar Löwen: Philipp Ahouansou (6), Leon Bolius (2/2), Benedikt Damm (4), Rico Keller (2), Maximilian Kessler (1), Yessine Meddeb (10), Mattes Meyer (2), Jannis Schneibel (4), Kaspar Veigel (1), Tobias Büttel (1).

Torschützen TSB Heilbronn-Horkheim: Hendrik Bohnenstegel (2), Pierre Freundl (5), Tobias Gehrke (4), Oliver Hess (1), Niklas Matusik (1), Rico Reichert (4), Michael Seiz (7/3), Felix Zeiler (2), Jannik Zerweck (6).

Zuschauer: 350 Trainingshalle Kronau

Schiedsrichter: Paul Kijowsky / Lukas Strüder

Zurück