Skip to main content

In der Trainingshalle und den Drachenbooten

     Männliche A1-Jugend  

Die Sporthalle Margarethenhöhe war für die Nachwuchshandballer der Rhein-Neckar Löwen die Bleibe für ein Wochenende. In der Übungsstätte des traditionsreichen Bundesligaaufsteiger TUSEM Essen absolvierte die A-Jugend ein Trainingslager und legte die Grundlagen für die neue Saison in der Jugendbundesliga. Positive Akzente gab es für den Teamgeist, Verbesserungspotential wurde besonders im spielerischen Bereich identifiziert.

Unter der Regie von Daniel Haase, der einst selbst beim TUSEM erfolgreich agierte, hatte der Junglöwenstab einige Herausforderungen für die Jungs vorbereitet. Am Abend nach der Anreise wartete für die Badener beim Testspiel gegen West-Bundesligist Bayer Dormagen eine hohe Hürde (29:32). „Das Ergebnis stand natürlich nicht im Vordergrund, trotzdem war noch etwas Sand im Getriebe. Mit dem ersten Drittel war ich nicht zufrieden, weil wir zu viele Chancen vergeben haben und immer in Rückstand lagen“, urteilte Haase kritisch.

Ergebnisse zweitrangig - Teamgeist gefördert 

Auch einen Tag später gegen Gastgeber TUSEM Essen (Bundesliga Nord) gab es eine knappe 34:35-Niederlage, wobei auch hier das Resultat nebensächlich war. „Besonders in der Offensive hatten wir noch Abstimmungsprobleme und dadurch auch technische Fehler“, sah der Junglöwen-Trainer auch in diesem Testspiel Optimierungsmöglichkeiten.

Für das Teambuilding hatten die Junglöwen ein richtig intensives Drachenboot-Training am Samstag und hinten raus eine knackige Athletikeinheit mit Florian Schulz absolviert. Beim Grillabend gab es hernach Entspannung und Spaß – hier wurde der Teamgeist richtig gut gefördert.

Das Schlussfazit von Trainer Haase: „Insgesamt war es ein sehr schönes Trainingslager. Das war eine runde Sache. Mit den spielerischen Momenten bin ich noch nicht zufrieden. In diesem Bereich müssen wir uns stark verbessern. Da müssen wir konzentrierter agieren und konsequenter spielen.“

Bis zum Rundenstart ist noch reichlich Zeit. Die Saison 2020/21 in der Jugendbundesliga startet in vier Staffeln am 26./27. September. 

Zurück
Beim Testspiel gegen Bayer Dormagen waren Florian König und Co. gefordert
Eine ordentliche Stärkung gab es beim Mannschaftsessen
Für kurze Zeit war die Sporthalle Margarethenhöhe das Trainingsdomizil der Junglöwen