Skip to main content

Keine Fastnachtspause für Drittligateam und A-Jugend

     Verein  

Die Aufgaben im Junglöwen-Lager am Wochenende sind angesichts der Fastnachtstage überschaubar, aber von richtig guter Qualität geprägt. Denn am Samstag sind die beiden Teams aus der 3. Handball-Liga und der A-Jugendbundesliga am Start.

Die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen bekommt es mit dem VfL Günzburg zu tun. Anpfiff in der Stadthalle Östringen ist am Samstag bereits um 16.30 Uhr. Das Team von Trainer Daniel Haase befindet sich auf Meisterkurs und hat beste Aussichten, den Süddeutschen Titel wieder in die Talentschmiede des amtierenden DHB-Pokalsiegers zu holen. Härtester Verfolger ist die SG Pforzheim/Eutingen mit aktuell einem Pluspunkt Rückstand.

Deshalb sind die Junglöwen gefordert, beim Auftritt gegen den Tabellenachten aus Günzburg alles Engagement in die Waagschale zu werfen, damit auch diese beiden Punkte im Löwen-Lager verbleiben.

Drittligapartie bereits um 19 Uhr

Lokal-Flair entsteht beim anschließenden Auftritt des Drittligateams gegen die TGS Pforzheim. Anpfiff ist im Gegensatz zur gewohnten Zeit bereits eine Stunde früher um 19 Uhr. Die Löwen kehrten mit einem klaren 40:29-Sieg vom Auswärtsspiel beim TVS 1907 Baden-Baden heim. Damit wurde die Favoritenrolle gut angenommen.

Am Samstag folgt eine Aufgabe gegen die TGS, die deutlich schwerer wird. Im eng gestaffelten Drittligaumfeld rangieren die Pforzheimer auf dem sechsten Tabellenplatz, der Abstand zu den Löwen beträgt aber lediglich drei Punkte.

Termine

Zurück
TGS Pforzheim
VfL Günzburg