Skip to main content

Last-Minute-Punkt in der Kurt-App-Sporthalle

     3. Liga  

Nur die wenigsten hätten nach dem 27:24 Treffer für den VfL von Alexander Schmid in der 56. Minute mit einem Remis in der Kurt-App-Sporthalle in Pfullingen gerechnet. Nach 60 Minuten stand allerdings 27:27 auf der Anzeigentafel.

Jannis Schneibel (57.) und zweimal Philipp Ahouansou (57. & 60.) hatten etwas dagegen und brachten die Junglöwen 41 Sekunden vor dem Ende zum Ausgleichstreffer. Es war sogar der Siegtreffer drin – zehn Sekunden vor dem Ende hält Niklas Gierse überragend, doch statt einem Siebenmeter im direkten Tempogegenstoß für die Löwen gab es leider Stürmerfoul.

„Wir sind katastrophal ins Spiel gekommen und das leider in beiden Halbzeiten. Wir haben stets die ersten 10-15 Minuten verschlafen. Dazu kam, dass sich der VfL Pfullingen gut auf uns eingestellt hat. Sie haben das Spiel bewusst verlangsamt und stets Freiwürfe rausgeholt, so dass wir es nicht geschafft haben unser Tempospiel auf die Platte zu bringen. Am Ende haben wir mit der 5:1 Abwehr überzeugt und viele Bälle geklaut und sind so zurück ins Spiel gekommen.“ fügte Löwen-Coach Michel Abt nach dem Spiel hinzu. 

Nächstes Heimspiel der Junglöwen ist bereits am kommenden Samstag, den 7. September 2019 um 19 Uhr in der Trainingshalle Kronau. Gegner ist der TSB Heilbronn-Horkheim.

Torschützen VfL Pfullingen: Marc Breckel (7), Lukas Fischer (9/1), Axel Goller (2), Christian Jabot (2), Florian Möck (1), Daniel Schlipphak (1), Alexander Schmid (4), Micha Thiemann (1/1).

Torschützen Rhein-Neckar Löwen: Philipp Ahouansou (5), Leon Bolius (5/5), Benedikt Damm (1), Maximilian Hejny (2), Rico Keller (3), Maximilian Kessler (4), Mattes Meyer (1), Jannis Schneibel (5), Sebastian Trost (1).

Zuschauer: 450 Kurt-App-Sporthalle Pfullingen

Schiedsrichter: Daniela Kuschel / Sandra Senk

Zurück