Skip to main content

Neue Herausforderung für Can Adanir bei den Löwen

  |     3. Liga

Die Rhein-Neckar Löwen verstärken sich in der kommenden Saison mit einem Torhüter. Can Adanir wechselt von der HSG Hanau ins Drittligateam des Deutschen Meisters. Der 18-jährige aus Babenhausen gehört aktuell in Hanau zum Kader in der A-Jugendbundesliga und kann im dortigen Drittligateam (Staffel Ost) bereits auch etliche Einsätze vorweisen.

Der Nachwuchskeeper ist 1,90 Meter groß und wiegt 90 Kilogramm. Vor der HSG Hanau agierte Adanir bei der SG Rot-Weiß Babenhausen. Als bisherige Erfolge kann er den ersten Platz bei der DHB-Sichtung 2015 vorweisen, wurde in der Saison 2016/16 Hessenmeister mit der B-Jugend und erhielt Einladungen zu DHB-Lehrgängen und Stützpunkten. „Wir freuen uns über diese Neuverpflichtung sehr und setzen in Can Adanir große Erwartungen. Er ist ein hoffnungsvolles Talent und kann sicherlich perspektivisch auch den Sprung in die Bundesliga schaffen“, erklärt Rolf Bechtold, Sportlicher Leiter bei den Junglöwen.

Beim abgebenden Verein HSG Hanau wollte man dem Nachwuchskeeper keine Steine in den Weg legen: „Es ist natürlich schade, dass uns Can Adanir verlässt. Aber wir möchten ihm die Chance zu einem Wechsel zu den Rhein-Neckar Löwen natürlich nicht verbauen. Es spricht auch für die sehr gute Jugendarbeit der HSG Hanau, dass ein bei uns ausgebildeter Spieler den Sprung zu einem der besten Vereine Europas schafft“, betont Reiner Kegelmann, Sportlicher Leiter bei der HSG Hanau.

Can Adanir selbst blickt zunächst auf eine gewinnbringende Zeit in Hanau zurück: „Die HSG hat mir die Chance gegeben, mit 17 Jahren in der 3. Liga spielen zu dürfen. Das werde ich der HSG nicht vergessen. Ich hatte hier drei tolle Jahre.“ Doch bald geht für ihn der Blick nach vorne in eine sicherlich noch ereignisreichere Zukunft: „Zunächst fühle ich mich geehrt, dass ein Verein wie die Rhein-Neckar Löwen Interesse an mir zeigt und mich verpflichtet. Ich sehe das als Riesenchance, mich in diesem höchst professionellen und ambitionierten Umfeld weiterzuentwickeln“, sagt der 18-Jährige und fügt an: „Nach meiner erfolgreichen Zeit in Hanau folgt jetzt der nächste Step. Ich freue mich auf diese Herausforderung.“ heka 

Zurück
Can Adanir - Fotos: HSG Hanau