Skip to main content

Punktgewinn für die B-Jugend trotz vieler Ausfälle

     Männliche B1-Jugend  

Das Heimspiel der B-Jugend in der Baden-Württemberg-Oberliga stand unter der besonderen Herausforderung, etliche Ausfälle zu kompensieren. Insofern ist das 21:21 (11:11)-Unentschieden gegen den TuS Helmlingen ein Punktgewinn.

Der verdiente Zähler wurde mit dem „letzten“ Aufgebot errungen. Auf beiden Halbpositionen waren mit Elias Scholtes, Jo Knipp, Hannes Weindl und Maxi Albrecht alle Spieler nicht einsatzfähig. Zudem gingen noch mehrere Spieler angeschlagen in Partie.

Der Auftakt in die Partie ist trotzdem gelungen. Helmlingen musst bereits nach mehreren Minuten die gewohnte Abwehrformation umstellen, um den gut aufgelegten Florian König wenigsten halbwegs in den Griff zu bekommen. Größtes Manko war über die gesamte Partie hinweg die sehr schlechte Chancenverwertung von den Außenpositionen.

Die frühen Zeitstrafen für die Gastgeber nutzte Helmlingen, um die Partie von 3:1 auf 5:8 zu drehen. Nach einer Auszeit durch das Trainerduo Knaus/Meyer brachten Luca Engelbert und Lion Zacharias neue Impulse im Angriffsspiel. Die Junglöwen konnten bis zum Halbzeitstand von 11:11 die Partie wieder ausgeglichen gestalten.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine sehr umkämpfte Partie, in der vor allem die Defensivreihen dominierten. Zu den Fehlwürfen auf beiden Seiten häuften sich nun auch die technischen Fehler. Trotz dem hohen Einsatz unserer Spieler gelang es auch beim 19:17 nicht, die Partie vorzuentscheiden. Am Ende nutzten beide Mannschaften die sich bietenden Chancen auf einen Sieg nicht und die Partie endete leistungsgerecht unentschieden.

Trainerstimme

Daniel Meyer (Rhein-Neckar Löwen): „Helmlingen hat seine Chance mit einer engagierten Leistung genutzt. Zu einem Sieg am heutigen Tag hätten wir neben einer guten kämpferischen Leistung deutlich weniger Fehler machen dürfen. Auch bei der weiter angespannten Personalsituation und vielen Improvisationen auf den verschiedenen Positionen müssen die Jungs lernen, auf dem Spielfeld souveräner aufzutreten.“

Spielstatistik

Rhein-Neckar Löwen – TuS Helmlingen 21:21 (11:11)

Rhein-Neckar Löwen: Späth, Grupe – Kraß (2), Zacharias (3), König (8), Bitzel, Bartschm Herbel (1), Burkard (1), Engelberth (6), Rudolf.

TuS Helmlingen: Caleta, Haas – J. Meyer (5), Flen (4), Reuter, Heidt (2/1), M. Meyer (6), Horn (1), Kraft (3), Meder, Kull. 

Zurück
Luk Bartsch und die B-Jugend holten gegen Helmlingen einen Zähler - Foto: RNL/Knebel