Skip to main content

Selbstbewusste Löwen erwarten Pfullingen / A-Jugend trifft auf HABO Bottwar

     Verein  

Erneut sind an diesem Samstag das Drittligateam und die A-Jugend am gleichen Tag im Einsatz. Um 17.30 Uhr geht es für den Jugendbundesliga-Tabellenführer gegen HABO Bottwar. Um 20 Uhr wird die Drittligapartie gegen den VfL Pfullingen angepfiffen. 

Es war ein absolutes Highlight am vergangenen Samstag, als die TGS Pforzheim mit 37:24 klar in die Schranken gewiesen wurde. Bereits zur Pause führten die Löwen mit 25:8! Selbst ansonsten wenig lobende Anhänger gerieten während der Halbzeitpause ins Schwärmen. Nach diesem "Sahnestück" an Fasching ist am Samstag wieder ein neues Spiel, das die Mannschaft des Trainerduos Michel Abt und André Bechtold aber ebenso konzentriert angehen möchte. Der VfL Pfullingen hat nach der erfolgreichen Vorweihnachtszeit in 2019 überhaupt noch nicht in die Spur gefunden. Alle fünf Partien wurden verloren. 

"Ich würde am liebsten die erste Halbzeit aus dem Pforzheim-Spiel mitnehmen und wünsche mir, dass wir wieder so gut über die Emotionen ins Spiel kommen. Aber es ist ein neues Spiel, gegen eine andere Mannschaft mit wieder anderen individuell starken Spielern. Da müssen wir uns jetzt eben neu darauf einstellen", sagt Löwen-Coach Abt vor dem nächsten Heimspiel. 

A-Jugend hat nächsten Sieg fest im Visier

Äußerst eindeutig sind die Rollen bereits vor dem A-Jugendspiel verteilt. Der Spitzenreiter trifft auf Bottwar, die erst drei Partie gewinnen konnte und bei zwei Begegnungen jeweils einen Teilerfolg erzielte. Für die Junglöwen zählt deshalb auch in dieser Partie nur ein Sieg. 

Löwen-Termine am Wochenende

Zurück
Zünftig ging es in der Vorrunde zu, als die Junglöwen (hier mit Lennart Cotic) mit 41:32 in Bayern gewannen
Handballakademie Bayern
VfL Pfullingen