Skip to main content

U21-Lehrgang in Warendorf

     Männliche A1-Jugend  

Die U21-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes setzt ihre Arbeit vom 14. bis zum 17. Februar mit einem Lehrgang in Warendorf fort. U20/21-Bundestrainer Martin Heuberger hat 19 Spieler für die Maßnahme nominiert. Diese findet in der Sportschule der Bundeswehr statt. 

Heuberger und sein Assistent verzichten bei diesem Lehrgang auf Spieler der 2. Liga, da für den 16. Februar ein kompletter Spieltag angesetzt ist. Zudem sind Philipp Ahouansou (Rhein-Neckar Löwen) und Sven Ehrig (THW Kiel) mit ihren Mannschaften am 15. Februar international im Einsatz und wurden deshalb nicht nominiert. 

Ziel für die Top-Talente der Jahrgänge 2000 und jünger ist die U21-Weltmeisterschaft, die vom 23. Juni bis zum 4. Juli in Ungarn stattfinden soll. 

Das Aufgebot für den Lehrgang in Warendorf

Benedikt Damm (Rhein-Neckar Löwen/TSG Friesenheim), Glenn-Louis Eggert (Northeimer HC), Jaris Tobeler (HC Empor Rostock), Lukas Diedrich (TUSEM Essen), Christos Erifopoulos (FA Göppingen/TV Plochingen), Yessine Meddeb (Eulen Ludwigshafen), Nils Röller (TuS Dansenberg), Tom Bergner (Bergischer HC), Miro Schluroff (TSV GWD Minden), Martin Hanne (TSV Hannover-Burgdorf), Paul Schikora (HSC 2000 Coburg), Veit Mävers (TSV Hannover-Burgdorf), Lukas Becher (TUSEM Essen), Julian Fuchs (MT Melsungen), Theo Bürgin (VfL Eintracht Hagen), Luis Foege (TVB Stuttgart), Julius Meyer-Siebert (SC DHfK Leipzig), Jan Jochens (VfL Potsdam), Alexander Weck (Bergischer HC) 

Zurück