Skip to main content

Verjüngte Junglöwen feiern ersten Heimsieg

     3. Liga  

Die Löwen waren heiß auf die ersten Heimzähler - und durften nach dem dritten Auftritt in der Stadthalle Östringen erstmals feiern: Mit 34:26 (15:11) wurde der TVS 1907 Baden-Baden in die Schranken verwiesen. Die meisten Treffer für den Bundesliganachwuchs erzielten Luca Braun (8) und Leon Bolius (7/1). Am Samstag (20 Uhr, Kurt-App-Sporthalle) geht es zum VfL Pfullingen.

Mit der Heimsiegpremiere haben die Badener ihr Punktekonto auf 7:5 Zähler aufgestockt und die Abstiegsangst beim TVS vergrößert. Das nochmals verjüngte Team der Gastgeber, erneut waren sechs A-Jugendakteure im Einsatz, lag zu jeder Zeit in Führung. Richtig deutlich wurde es aber erst in der Schlussviertelstunde, als die Löwen von 22:20 auf 29:22 davonzogen und sich den Erfolg nicht mehr nehmen ließen. 

Spielstatistik

Rhein-Neckar Löwen II - TVS 1907 Baden-Baden 34:26 (15:12)

Rhein-Neckar Löwen II: Adanir, Unser - Trost (5), Ahouansou (5), Meiser, Schneibel, Zehrbach, Braun (8), Neagu, Bolius (7/1), Wichmann (1), Meyer (4), Meddeb, Ganz (3), Kessler (1). Trainer: Bechtold/Abt.

TVS 1907 Baden-Baden: Horn, Hafner - Henke (1), Wichmann, Schulz, Seiter, Bornhäußer (3), Fritz (5/2), Völker (3), Mitzel (5), Schuster (1), Unser, Koch (5), Vollmer (1). Trainer: Ludwig. 

Schiedsrichter: Fähnle/Schulle

Schiedsrichter: 320

Siebenmeter: 1/1:2/2

Zeitstrafen: 6:6 Minuten

Zurück
Jung und erfolgreich: Philipp Ahouansou traf gegen den TVS fünf Mal - Fotos: RNL/Knebel
Luca Braun war mit acht Treffern bester Torschütze
André Bechtold und Ralf Ludwig blicken auf die Partie zurück