Skip to main content

Team 3. Liga

Hintere Reihe: Yasmine Agabi (Physio), André Bechtold (Trainer), Sebastian Trost, Rico Keller, Luca Braun, Lars Röller, Maximilian Trost, Max Haider, Pascal Kirchenbauer, Kevin Kleinlagel, Michel Abt (Trainer), Peter Sabisch (Mannschaftsverantwortlicher), Joachim Geiss (Abteilungsleiter). Vordere Reihe: Mattes Meyer, Tim Ganz, Lucas Bauer, Pascal Boudgoust, Maximilian Kessler, Leon Bolius. Es fehlen: Patrick Zweigner, Patrick Jahnke (Torwarttrainer). 

  • Weite Auswärtsfahrt nach Bayern

Team-Infos

Das Drittligateam geht in der Saison 2017/2018 unter der Leitung der Trainer André Bechtold und Michel Abt auf Punktejagd. Ziel ist es, schnellstmöglich Punkte zu sammeln, damit die Junglöwen immer in gesicherten Tabellenbereichen agieren können.

Erneut liegt der Altersschnitt unter 20 Jahren - und durchweg werden Akteure aus der A-Jugend ins Drittligageschehen eingreifen. Außerdem werden Junglöwenspieler auch wieder in der ersten Mannschaft bei Bundesliga- und Champions League Partien zum Einsatz kommen. 

Team-Sponsoren


Tabelle

#MannschaftSpieleGUVToreDPunkte
1Rhein-Neckar Löwen II8/30620258:2372114:2
2SV Salamander Kornwestheim8/30701244:1945014:2
3TSG Haßloch8/30512222:2071511:5
4SG Nußloch8/30512248:2321611:5
5TGS Pforzheim8/30503246:2361010:6

Nächste Spiele

HeimGastTerminOrt
TuS FürstenfeldbruckRhein-Neckar Löwen II21.10.2017 19:30Wittelsbacher-Halle Fürstenfeldbruck
TV 1893 NeuhausenRhein-Neckar Löwen II27.10.2017 20:00Hofbühlhalle Neuhausen/Erms
Rhein-Neckar Löwen IITuS 04 Dansenberg03.11.2017 20:00Stadthalle Östringen

Löwen wollen schnell die Basis für den Klassenverbleib legen

Spannende Saison in der Dritten Liga

Mit einem neuen Gesicht, aber ebenso jungen Spielern, blicken die Rhein-Neckar Löwen II auf die neue Saison in der Dritten Handball-Liga. „Die Mannschaft passt ganz gut zusammen, wir Trainer harmonieren sehr gut. Nun müssen wir einfach mal sehen, wie sich die Jungs weiterentwickeln“, erklärt Trainer André Bechtold. Während er bereits seit einigen Jahren das Traineramt begleitet und die Mannschaft auch am Ende der vergangenen Saison führte, betritt Coach Michel Abt Neuland. „Es ist eine komplett neue Erfahrung, die Spaß macht“, sagt Abt, der letzte Saison noch als Profi im Kader Löwen agierte, aufgrund einer Verletzung aber ausgebremst wurde. Der Wechsel in den Trainerbereich im eigenen Verein fühlt sich für ihn noch richtig frisch an. „Wenn man das jetzt aus anderer Sicht sieht, ist dies schon ein anderer Aufwand. Beispielsweise sitze ich daheim und schreibe Verlaufspläne und mache mir Gedanken, wie wir die Spieler einsetzen. André und ich ergänzen uns dabei sehr gut.“

Die Erfahrungen aus der vergangenen Saison mit der langen Durststrecke in den ersten Wochen und Monaten sollen dazu führen, dass die Löwen deutlich gestärkter in die Runde starten. Die Basis zum Erreichen des Saisonziels soll schon von Beginn an gelegt werden. Allerdings kann die junge Löwen-Auswahl auch auf die positiven Erfahrungen der letzten Rückrunde setzen, als die Badener fast alle Spiele für sich entscheiden konnten. 

Das Team

Pascal Boudgoust

Position: TW

Jahrgang: 1992

Trikotnummer: 1

 

 

Maximilian Trost

Position: RM

Jahrgang: 1995 

Trikotnummer: 2

Luca Braun

Position: RR

Jahrgang: 1999

Trikotnummer: 10

 

 

Leon Bolius

Position: LA

Jahrgang: 1995

Trikotnummer: 15

 

 

Sebastian Trost

Position: RM/RL

Jahrgang: 1998

Trikotnummer: 22

 

 

Mattes Meyer

Position: RA

Jahrgang: 1999

Trikotnummer: 33

 

 

Tim Ganz

Position: RA

Jahrgang: 1997

Trikotnummer: 77

 

 

Maximilian Kessler

Position: LA

Jahrgang: 1998

Trikotnummer: 98

 

 

Michel Abt

Position: Trainer

     

     

Lucas Bauer

Position: TW

Jahrgang: 1995

Trikotnummer: 16

 

 

Patrick Zweigner

Position: RR

Jahrgang: 1989

Trikotnummer: 5

 

 

Max Haider

Position: KM

Jahrgang: 1996

Trikotnummer: 14

 

 

Kevin Kleinlagel

Position: RA

Jahrgang: 1998

Trikotnummer: 20

 

 

Lars Röller

Position: KM

Jahrgang: 1999

Trikotnummer: 23

 

 

Pascal Kirchenbauer

Position: RM

Jahrgang: 1996

Trikotnummer: 34

 

 

Rico Keller

Position: RM

Jahrgang: 1997

Trikotnummer: 97

André Bechtold

Position: Trainer

        

     

Peter Sabisch

Position: Mannschaftsverantwortlicher

     

     

Die Trainer Michel Abt (links) und André Bechtold (rechts) mit den Neuzugängen: Tim Ganz, Luca Braun, Pascal Kirchenbauer, Lars Röller, Sebastian Torst, Kevin Kleinlagel und Mattes Meyer.
Tim Ganz
Pascal Kirchenbauer

Teamplayer haben sich gut integriert

Tim Ganz und Pascal Kirchenbauer sind bei den Junglöwen angekommen

Schnell hat sich das Drittligateam zusammengefunden und neu sortiert. Die Harmonie stimmt, die Grundlagen für eine gute Saison sind gelegt. Auch die beiden (externen) Neuzugänge Tim Ganz und Pascal Kirchenbauer haben sich gut eingegliedert.

Letzterer laboriert zwar noch an einer Kreuzbandverletzung, die er sich im letzten November zugezogen hat, aber der Heilungsprozess verläuft vielversprechend. „Ich werde erst wieder spielen, wenn ich zu 100 Prozent fit bin“, sagt Pascal Kirchenbauer, der innerhalb eines Jahres zwei Kreuzbandrisse erlitten hatte. „Aktuell läuft die Endphase der Reha, das Knie fühlt sich gut an. Ich kann die Trainingsintensität in den nächsten Wochen weiter steigern.“ Der 21-Jährige stammt aus dem Raum Pforzheim und spielte zuletzt für die Eulen Ludwighafen, wo auch sein Erstspielrecht weiter liegt.

Eine räumliche Änderung führte Tim Ganz zu den Löwen. Der gebürtige Südbadener agierte nach dem Umzug ins pfälzische Meisenheim zuletzt die HSG Rhein-Nahe Bingen in der vierthöchsten Spielklasse. Da er seit kurzem in Karlsruhe studiert, war der Wechsel zu den Junglöwen naheliegend. Der Linkshänder hat sich bislang richtig gut eingelebt, wenngleich er mit seinen 20 Jahren zur älteren Mannschaftshälfte gehört.

„Das war schon ein erster großer Unterschied zu meiner Zeit in Bingen“, erzählt Ganz, der in früheren Jahren auch Leichtathlet war. Seine Vorzüge Schnelligkeit und Sprungkraft konnte er in diversen Disziplinen gut einsetzen, doch irgendwann entschied er sich dann doch für Handball. „Der Mannschaftssport hat mich mehr gereizt und macht mir mehr Spaß“, verrät der Rechtsaußen.

Beide Neuzugänge verfolgen bei den Junglöwen das gleiche Ziel: „Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Mit der jungen Mannschaft möchten wir in der Dritten Liga zu einer verschworenen Truppe werden, die gemeinsam Spaß hat.“ Ganz und Kirchenbauer werden bei der Umsetzung tatkräftig mithelfen, zumal sich beide als absolute Teamplayer einstufen.

Richtig begeistert waren beide über die vorhandenen Rahmenbedingungen bei den Junglöwen und freuen sich nun auf eine ereignisreiche Saison mit der zweiten Mannschaft des Deutschen Handballmeisters.