Zum Hauptinhalt springen

Frauen Verbandsliga

Hintere Reihe (v.l.):  Verena Firnkes, Rosalie Rentz, Cordula Borm, Roland Mächtel (Trainer), Jana Emmerich, Kristina Auer, Louisa Bender
Vordere Reihe (v.l.): Hannah Reichenbach, Selina Dietze, Lea Kohler, Anna-Lena Mächtel, Mia Kölmel, Alina Merk
Es fehlen:                 Sarah Weber, Lily Fischer, Etje Eggers, Lisa-Maria Salzer, Patrick Sabisch (Co-Trainer)

  • BHV erklärt Saisonende

    Auf Beschluss des Präsidiums des Badischen Handball-Verbandes vom 08.02.2021 wird der derzeit ausgesetzte Spielbetrieb aufgrund der weiterhin…

Team-Infos

Trainingszeiten:              

Montag, 20-00-21.30 Uhr   
Donnerstag, 18.30-20.30 Uhr
Stadthalle Östringen

Team-Sponsoren

Verbandsliga Frauen – der zweite Versuch

Einen zweiten Versuch starten die jungen Damen der Rhein-Neckar Löwen in der Verbandsliga des Badischen Handball-Verbandes. Nachdem die Premierensaison bereits nach dem 4. Spieltag wegen der Pandemie abgebrochen werden musste, versuchen wir uns als Aufsteiger und vermutlich immer noch jüngste Mannschaft der Liga im zweiten Anlauf.

In den wenigen Spielen der vergangenen Runde zeigte sich allerdings schon, dass es in der Verbandsliga sehr schwer werden wird, die nötigen Punkte zu erreichen. Mit einer zusätzlichen Verletzungsmisere, wie sie im vergangenen Jahr dazugekommen war, wäre das praktisch unmöglich gewesen.

Um die Mannschaft nach einer so langen Zeit ohne Handball gewissenhaft an den Spielbetrieb in der Halle zu gewöhnen, haben die Verantwortlichen in den ersten Wochen gänzlich auf den Trainingsbetrieb in der Sporthalle verzichtet. Viele Lauf- und Kräftigungseinheiten auf dem Sportplatz, immer wieder ergänzt mit handballfremden athletischen Elementen wie Spinning-Einheiten mit Rita Brand, Jumping und Yoga machten die Schinderei abwechslungsreich und spannend. Auch bauten wir eine präventive Trainingseinheit mit Physiotherapeutin Sarah in den Trainingsbetrieb ein. Sie zeigte den Mädels individuelle Übungen und   korrigierte sie fachmännisch.

Ab Mitte August ging es dann in den handballerischen Teil der Vorbereitung über, welche Anfang September in ein dreitägiges Trainingslager überging. Die dabei absolvierten Trainingsspiele zeigten   dem Trainerteam klar auf, an welchen Stellschrauben bis zum Beginn der Spielrunde noch gedreht werden musste.

Der Kader hat sich seit Abbruch der Runde im Herbst 2020 nicht verändert und wird soweit möglich von Spielerinnen der A-Jugend ergänzt. Um für einen eventuellen Abbruch der Runde gerüstet zu sein, hat man sich dafür entschieden, die Ligen des Badischen Handballverbands jeweils geographisch in zwei Gruppen aufzuteilen. Jeweils sieben Teams spielen dabei in Vor- und Rückspielen gegeneinander. Die besten Mannschaften spielen dann in einer Aufstiegsrunde den/die Aufsteiger und analog die schlechter Platzierten den/die Absteiger aus.

In der Hoffnung, dass die Runde dieses Mal etwas länger geht, aber auch auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen hoffend, möchten wir es beim zweiten Versuch in der Verbandsliga besser als im letzten Jahr machen und eine konkurrenzfähige, ganz bestimmt aber   eine immer hoch motivierte Mannschaft auf die Platte bringen.

Packen wir es an!