Zum Hauptinhalt springen

U17 – B-Jugend BWOL

Hintere Reihe (v.l.):   Tanja Knöll (Betreuerin), Jonas Riecke, Collin Eden, Theo Sommer, Lennart Karrenbauer, Pascal Lindenfelser (Physiotherapeut), Alexander Schwarz (Torwarttrainer)
Mittlere Reihe (v.l.):   Tobias Scholtes (Trainer), Leon Vnucec, Felix Göttler, Alexander Momber, Laurin Karrenbauer, Jogi Grupe (Co-Trainer)
Vordere Reihe (v.l.):  Nils Chrust, Marc Riffelmacher, Nils Meiser, Dave Hörnig, Jonas Pleimes, Cedric Mayer, Mungkorn Nauß
Es fehlt:                    Artur Usatiuc

  • U17 mit souveränem Turniersieg

    Im letzten Vorbereitungsturnier vor dem Saisonstart sicherten sich die Junglöwen am Sonntag in einem hochklassigen Finale gegen die spielfreudige…

Team-Infos

Für die B-Jugend geht es um die weitere Entwicklung in Richtung A-Jugendbundesliga und Seniorenbereich. Gerade in dieser Altersklasse zeigt sich also, wer das Zeug zum Großen hat.

Und insbesondere in der kommenden Saison werden in der Baden-Württemberg-Oberliga auch die Junglöwen wieder richtig gefordert sein, sich in einem starken Ligaumfeld zu behaupten - das alles als amtierender Deutscher Vizemeister. 

Team-Sponsoren

Die U17 ist unverändert hungrig nach Erfolgen

Team geht als Deutscher Vizemeister in die Saison

Die Erlebnisse aus dem Final-Four um die Deutsche Meisterschaft der Saison 2020/21 sind noch in guter Erinnerung. Nochmals aufgefrischt wurden die Erlebnisse für die U17 der Junglöwen in der heißen Phase der Vorbereitung auf die kommende Saison. Beim German International Youth Championships (GIYC) in Düsseldorf gab es zum Monatswechsel in den September ein Wiedersehen: In einer Vorrundengruppe standen sich mit den Füchsen Berlin, dem TSV Bayer Dormagen und den Junglöwen die drei erstplatzierten Teams der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft 2021 gegenüber, zusammen mit ungarischen Spitzenclub BFKA Veszprém. „Handballherz, was willst du mehr“, schwärmte U17-Coach Tobias Scholtes.

Die vorherigen Eindrücke der U17 waren überzeugend, so dass die Jungs erwartungsfroh zu den GIYC 2021 anreisen konnten. „Beim 36:29-Sieg gegen die A-Jugend der SG Leutershausen sowie dem 31:20 gegen die B-Jugend des HLZ Friesenheim-Hochdorf hatten wir richtig starke Phasen in unserem Spiel“, analysierte Junglöwen-Coach Joachim Grupe, „aber auch die ein oder andere Schwächeperiode“. Dafür nutze das Trainerduo Scholtes/Grupe den stark besetzten Wettbewerb in Düsseldorf, aber auch die darauffolgenden Trainingseinheiten.

Die Erlebnisse der letztmaligen Endrunde um die Deutsche Meisterschaft waren sehr prägend und machen Lust auf mehr. Auch in dieser Saison wollen die B-Jugendlichen wieder vorne angreifen und im besten Fall bis zum „Schluss“ mitwirken. Dann nämlich geht es wieder in den Finalspielen um den Titel und eine bundesweite Sichtbarkeit der auch in dieser Altersklasse herausragenden Jugendarbeit der Junglöwen.