Skip to main content

C-Jugend Badenliga

  • "Tolle Drittliga-Partie" zu erwarten

Team-Infos

Mit maximalen Erfolgen glänzten die Junglöwen der C1 in der vergangenen Saison. Baden-Württembergischer Meister im finalen Duell gegen die Württemberger Balingen-Weilstetten und Südbaden Champion Helmlingen und die Badische Meisterschaft mit überlegenen 35:1 Punkten standen auf der Gewinnliste.

Damit schaffte es der hauptverantwortliche C-Jugend Trainer Tobias Scholtes die jungen Talente, nach der vorgegebene Philosophie für die Jugendmannschaften der Rhein-Neckar Löwen die Junglöwen auf ihren künftigen Weg vorzubereiten. Dabei wurde Trainer Scholtes durch Co-Trainer Jochen Grupe und TW-Trainer Alex Schwarz, sowie die medizinische Betreuerin Bettina Scholtes, unterstützt.

Team-Sponsoren

Individuelle Ressourcen fördern - homogene Mannschaft formen

Auch für die neue Saison plante Tobias Scholtes mit den Spielern der letztjährigen C2 von denen einige bereits Badenliga-Luft geschnuppert haben. Aber er hielt auch in der Umgebung Ausschau nach begabten Junghandballern, die er integrieren, ihre Fähigkeiten fördern und aus allen Spielern ein homogenes Team formen konnte.

Doch kann man auch den Zeigefinger heben und darauf hinweisen dass die Konkurrenz nicht schläft und gegen die Junglöwen stets höchst motiviert ist. Der Trainer glaubt man daran auch in der Neuen Saison im Meisterschaftskonzert eine tragende Rolle spielen zu können.

Dabei sollen etliche Trainingseinheiten, einige Turniere (zwei wurden bereits gewonnen), ein Trainingslager in Schöneck - Maßnahmen die der Teambildung förderlich sind, helfen.

Die Jungs wissen was sie erwartet und die Ansätze sehen gut aus.

Wichtig ist dabei die individuelle Entwicklung der jungen Spieler zu unterstützen und ihre handballerischen und athletischen Fähigkeiten zu fördern. Die taktischen Kenntnisse in Angriff und Abwehr weiterzuentwickeln wird ebenso große Rolle bei der Ausarbeitung der Trainingsprogramme spielen.