Zum Hauptinhalt springen

U19 – A-Jugend Bundesliga

Hintere Reihe v.l.: Alexander Schwarz (Torwarttrainer), Thilo Maier (Physiotherapeut), Theo Sommer, Jan Knaus, Mark Hartmann, Lennart Karrenbauer, Jörn Krebs (Athletiktrainer); Jens Kehrer (Betreuer)
Mittlere Reihe v.l.: Daniel Haase (Trainer), Alexander Momber, Artur Usatiuc, Valentin Willner, Elias Ciudad-Benitez, Jakob Baumgärtner, Tobias Knaus (Co-Trainer)
Vordere Reihe v.l.: Felix Göttler, Lucas Pabst, Cedric Mayer, Dave Hörnig, Jonas Pleimes, Mark Riffelmacher, David Huljak, Laurin Karrenbauer

  • U19-Löwen rupfen die Filder Falken

    Zum Abschluss der Meisterrunde landet die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen bei JANO Filder einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. 37:26 (19:15) hieß es…

Team-Infos

Die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen gehört zu den Top-Teams der Jugend-Bundesliga und mischt durchweg im Konzert der Großen mit. Nach der Deutschen Meisterschaft im Jahr 2022 schafften es die Badener erneut bis ins Endspiel und mussten sich dort den Füchsen Berlin beugen.

Somit starten die Junglöwen als Vizemeister in die neue Saison und wollen wieder ganz vorne landen. Mit Tempohandball wollen die Jungs aus dem Nachwuchsleistungszentrum, die parallel auch in der Dritten Liga und/oder den Profis zum Einsatz kommen, für viel Begeisterung sorgen. 

Nach dem hochkarätig besetzten Turnier am ersten September-Wochenende in Kronau startet die Saison am 10. September mit dem Auftritt bei der SG BBM Bietigheim. Einige der Saisonspiele werden wir wieder im Livestream übertragen. 

Team-Sponsoren

Der Deutsche Vizemeister hat erneut Großes im Visier

Junglöwen sind Dauergast in den DM-Finalspielen

In der A-Jugend-Bundesliga sorgen die Junglöwen unter der Ägide von Cheftrainer Daniel Haase seit Jahren mit Tempohandball der Spitzenklasse für Furore. Und so wollen die Gelbhemden auch in der Spielzeit 2023/24 erneut nach den Sternen greifen. „Wir sind amtierender Deutscher Vizemeister der U19 und in der aktuellen Konstellation mit den Jahrgängen 2005/06 haben meine Jungs in der B-Jugend den Titel errungen. Da ist doch klar, dass unsere Devise erneut lautet, bis ganz zum Schluss im Meisterschaftsrennen dabei zu sein“, macht Haase aus der Ambition seiner Junglöwen keinen Hehl.

Die Gelbhemden sind heiß auf die neue Saison und haben mit einer knallharten Vorbereitung den Grundstein für ihr Erfolgsrezept gelegt: aus einer kompromisslosen Abwehr heraus ins Tempo kommen und den Gegnern keine Luft zum Durchatmen lassen. Dafür haben die Jungs geschuftet – im Kraftraum, auf der Laufbahn, in der Halle. Alles für den Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden mit der Einstellung der Mannschaft“, lobt Co-Trainer Tobias Knaus, „die Jungs ziehen im Training voll durch und sind hungrig.“ 

Vorfreude auf die neue Saison steigt an

Auch in der kommenden Spielzeit gilt es, die Belastungen wieder gut zu dosieren. Denn zahlreiche Akteure werden neben der U19 auch bei der U23 zum Einsatz kommen, insbesondere bis das Drittligateam in sicheren Tabellengefilden unterwegs ist. „Hier stehen wir in permanentem Austausch mit U23-Coach Alexander Bossert und stimmen uns von Spieltag zu Spieltag passgenau ab“, erläutert Knaus. Gleiches gilt für Einsätze im Profibereich, nach denen die Jungs allesamt lechzen. Cheftrainer Sebastian Hinze hat ein aufmerksames Auge auf die Entwicklung der Nachwuchstalente. Und dessen Assistent Michael Jacobsen befindet sich durchweg in Abstimmung mit Haase, der zusammen mit Bossert die Belastung steuert.

Die Vorfreude auf das Kräftemessen der neuen Saison steigt im U19-Lager von Tag zu Tag. Und die Vorzeichen sind bestens: Das Torhüterduo Dave Hörnig und Jonas Pleimes steht für Topniveau. Im Rückraum trugen die 2005er in der Vorsaison bereits die Hauptlast und kennen den rauen A-Jugend-Wind genau. Die Außen sind pfeilschnell und gewohnt torgefährlich. Und am Kreis hat das Trainerduo Haase/Knaus den Luxus, gleich aus vier absoluten Kanten auswählen zu können. 

Vorrunden-Ziel: Unter die ersten Vier kommen

Neben der immensen Qualität auf dem Feld ist auch die Fanbase der Junglöwen abermals bereit, zum achten Mann zu werden, wenn's drauf ankommt. Kein Fanlager war vergangene Saison lauter, keine Schlachtenbummler reisefreudiger – die Löwenfans sind eine Bank, immer und überall.

In der Vorrundenstaffel Süd treffen die Junglöwen in fünf Heimspielen auf TPSG FRISCH AUF! Göppingen, HSG Konstanz, JSG Balingen-Weilstetten, JANO Filder sowie TV Bittenfeld und treten auswärts bei der SG BBM Bietigheim-Bissingen, dem HLZ Friesenheim-Hochdorf, HG Oftersheim/Schwetzingen sowie der SG Pforzheim/Eutingen an. Ziel ist es dabei, unter die ersten Vier zu kommen, um in der anschließenden deutschlandweiten Meisterrunde erneut den Einzug in die K.o.-Spiele klarzumachen.

Es ist der maximale Einsatz aller Beteiligten, der zu den Liedzeilen passt, die beim Athletiktraining der U19 regelmäßig aus dem Kraftraum des Kronauer Trainingszentrums nach draußen hallen: 

„Motiviert, der Tunnelblick ans Ziel, denn wann wenn nicht jetzt und wer wenn nicht wir! Erfolg ist kein Glück!“

Mannschaftsaufgebot U19

Saison 2023/24

Nr.Name PositionGeb.datum
1Dave HörnigTW16.11.2005
3Marc RiffelmacherLA15.03.2006
4Felix GöttlerRL11.07.2005
5Lennart KarrenbauerRM27.01.2005
6Cedric MayerRA12.05.2005
7Jakob BaumgärtnerRA19.09.2006
9Theo SommerRR10.11.2005
11Alexander MomberKM27.01.2005
14Jan KnausRR10.03.2006
15Valentin WillnerKM14.01.2005
17Lucas PabstLa21.05.2005
21Elias Ciudad-BenitezKM23.04.2006
23Arthur UsatiucKM06.07.2006
27David HuljakRM27.04.2006
32Jonas PleimesTW23.05.2006
37Laurin KarrenbauerRL09.08.2006
44Mark HartmannRM27.07.2006
TRAINER
NameDaniel Haase
Geb.datum24.09.1982
im Verein seit2018
zuvor beiTUSEM Essen
OFFIZIELLE
Co-TrainerTobias Knaus
TW-TrainerAlexander Schwarz
PhysioThilo Maier
BetreuerJens Kehrer